Leasing & Co

Stressfrei mit dem Firmenrad zur Arbeit pendeln

Fahrradleasing einfach gemacht.

Ein Firmenfahrrad ist heute ein beliebtes Benefit, das Unternehmen für Bewerber und bestehende Mitarbeiter gleichermaßen zu einem attraktiven Arbeitgeber macht. In der Regel least die Firma das Fahrrad und beteiligt sich an den Kosten.

Für Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes gelten seit 1. Januar 2020 neue Regelungen:

  • Das Leasingrad per Gehaltsumwandlung wird seit dem 1. Januar 2020 nur noch mit 0,25 % versteuert.
  • Das Leasingrad als Gehaltsextra ist seit 2019 komplett steuerfrei.

Vorteile für Arbeitnehmer

  • Durch die 0,25 %-Regel sparst Du dabei im Vergleich zum klassischen Kauf bis zu 40 % – und deutlich mehr, wenn der Arbeitgeber das Firmenfahrrad bezuschusst.

In der Praxis läuft das so: Der Arbeitgeber schließt mit einem Leasing-Anbieter einen Rahmenvertrag. Du wählst einfach Dein Wunschfahrad bei uns als Fahrrad-Fachhandelspartner aus und deine Firma bezahlt. Die monatlichen Leasingraten werden direkt von Deinem Bruttogehalt abgezogen. Damit sinkt das zu versteuernde Einkommen und die Abgaben für dich. Manche Unternehmen geben diese Ersparnis an ihre Mitarbeiter weiter. Zum Beispiel in Form einer Radversicherung.

Vorteile für Arbeitgeber

Für den Arbeitgeber bieten sich mit dem Dienstrad-Konzept viele Vorteile: Er fördert ohne betriebliche Mehrkosten die Gesundheit, Mobilität und die Motivation seiner Mitarbeiter. Ein ideales Instrument zur Mitarbeiterbindung oder um damit neue Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen. Unternehmen zeigen sich der Umwelt gegenüber verantwortlich und helfen dabei Parkplatz-Engpässe zu reduzieren.

Mehr Details zu JobRad
Zum JobRad-Vorteilsrechner

Zum Bikeleasing-Vorteilsrechner

Leasing